Herzlich willkommen..

bei Bündnis 90 / Die Grünen in Horstmar und Leer.

Wir machen das Rathaus grün!


Horstmars Klopfender Bote - Gr├╝nspecht 2019 - Energie und Klimaschutt

Energie und Klimaschutz

EnergieKlima1

 Aus dem Energie- und Klimaschutzkonzept Stadt Horstmar:

ÔÇ×Die Stadt Horstmar setzt sich f├╝r die zuk├╝nftige strategischeAusrichtung ihrer Klimaschutzarbeit CO2-Einspar-Ziele.Diese gelten gleichzeitig als Benchmark f├╝r den Erfolgder eigenen Arbeit und sollen damit als Leitplanke f├╝r diezuk├╝nftigen Anstrengungen der Stadt Horstmar im Klimaschutzgesehen werdenÔÇť.

Die Ziele lauten:

  • bis 2030 CO2-Reduktionen von 27% zum Bezugsjahr 2010.
  • bis 2050 CO2-Reduktionen von 89%zum Bezugsjahr 2010.

Konkret werden hinsichtlich des Endenergieverbrauchs z.B. genannt:

  • im Verkehrssektor: minus 15% bis 2030, weitere 59% bis 2050
  • bei der W├Ąrme: minus 17% bis 2030, weitere 24% bis 2050
  • beim Strom: minus 12% Strom bis 2030, weitere 11% bis 2050

Ein Blick auf das Energie- und Klimaschutzkonzept der Stadtzeigt den Stand:

TabelleKlimaEnergie

 

Die ├ťbersicht zeigt, dass lediglich 6 der 22 Ma├čnahmen, die bis 2021 umgesetzt werden sollen, teilweise umgesetzt worden sind. Sieht so ein gutes Zwischenergebnis f├╝r ein ernst gemeintes Energie- und Klimaschutzkonzept der Stadt Horstmar aus?

In den Haushaltsreden des B├╝rgermeisters kommen die Themen Natur, Umwelt, Klima und Energie ebenfalls kaum vor:

 

Tabelle2KlimaEnergie

1 Stelle eines Klimaschutzmanagers soll eingerichtet werden, wird jedoch nicht umgesetzt

2 LED-Beleuchtung, energetische Sanierung kommunaler Geb├Ąude, Elektrofahrzeuge f├╝r die Stadt

3 Wiederholung der angek├╝ndigten Ma├čnahmen aus 2018 Die in der Haushaltsrede f├╝r das Jahr 2016 angek├╝ndigte Stelle eines Klimaschutzmanagers wurde, trotzt 90%iger F├Ârderung, leider in Horstmar nicht eingerichtet. Von den 24 Kommunen des Kreises Steinfurt erkennen 20 Kommunen die Chancen und M├Âglichkeiten, die mit der Einrichtung der Stelle des Klimaschutzmanagers verbunden sind.

 

Bei 20 der 22 Handlungsfelder des Horstmarer Energie- und Klimaschutzkonzepts (s. Tabelle) wird als Beteiligte/Tr├Ąger/ Durchf├╝hrung u.a. der Klimaschutzmanager genannt, der jedoch nach der Verabschiedung des Konzepts in Horstmar offensichtlich nicht mehr ben├Âtigt wird. Kann das die Stadt mit eigenem Personal besser oder handelt es sich bei dem Energie- und Klimaschutzkonzept um ein ÔÇ×Scheinkonzept", um sich F├Ârdert├Âpfe zu erschlie├čen?

So kann Klimaschutz nicht gelingen.

Der Klimaschutzmanager kann sicherlich nicht das Weltklima retten aber sehr wohl dazu beitragen, dass sich das Klima und das Verhalten der B├╝rgerinnen und B├╝rger innerhalb der Kommune hinsichtlich umweltbewussten Verhaltens ├Ąndert. Aus den umliegenden Kommunen gibt es zahlreiche Beispiele, bei denen der Klimaschutzmanager aktiv wird. Einige Beispiele:

  • Aktivit├Ąten in den Kindertagesst├Ątten und Schulen
  • Schulung zur ├ľffentlichkeitsbeteiligung bei der Planung von lokalen Erneuerbaren-Energien-Projekten
  • Energieberatung
  • Unterst├╝tzung bei der Konzeption und Umsetzung und erarbeiten entsprechender Handlungsempfehlungen f├╝r Entscheidungstr├Ąger
  • Systematische Erfassung und Auswertung klimarelevant Daten und der damit verbundenen Evaluierung der im Energie- und Klimaschutzkonzept der Stadt Horstmar angestrebten Klimaschutzziele.
  • Erschlie├čung von F├Ârdert├Âpfen

Der Klimaschutzmanager k├Ânnte genau da aktiv werden, wo das gr├Â├čte Einsparpotenzial zu erwarten ist: bei den privaten Haushalten, dem Verkehr und/oder der Wirtschaft. Diese Sektoren zusammen haben 98% Endenergieverbrauch; die Kommune 2%. Das, bis auf wenige Stellen, bisher nicht umgesetzte Energie- und Klimaschutzkonzept Steinfurter Land Horstmar ist im Wesentlichen darauf zur├╝ckzuf├╝hren, dass

  • die zu 90% gef├Ârderte Stelle eines Klimaschutzmanagers nicht ausgeschrieben und besetzt wurde,
  • in der Verwaltung offensichtlich keine personellen Kapazit├Ąten f├╝r Energie- und Klimaschutz bestehen oder
  • kaum Interesse an der Umsetzung des eigenen Energie und Klimaschutzkonzepts besteht.

Jeder der drei Gr├╝nde stellt f├╝r sich schon ein Spiegelbild der Interessenslage bez├╝glich des Energie- und Klimaschutzes in Horstmar dar. Im Kreis Steinfurt nutzen 20 Kommunen das Potential eines Klimaschutzmanagers, Horstmar kann es ohne? Die obige Tabelle zeigt die Wirklichkeit.

Den Eigenanteil f├╝r eine zu schaffende Stelle eines Klimaschutzmanagers in H├Âhe von 5.000 ÔéČ j├Ąhrlich investierte die Stadt 2018 lediglich in die Anschaffung von Bienenhotels. Wenn schon die Mittel derart begrenzt sind, dann sollte zumindest eine Initiierung von Projekten im Bereich Bildung und Erziehung zum Thema Klimaschutz mit Unterst├╝tzung der Stadt gef├Ârdert werden.

 

Blumenwiese

 

Daneben bieten sich auch f├╝r Horstmar vielf├Ąltige Angebote, z. B. in Form von Photovoltaik-Anlagen (PV-Anlagen) auf kommunalen D├Ąchern

  • ├╝ber die SoLaer-Horstmar eG oder
  • durch die Stadt selbst, z.B. auf dem Dach des Lernzentrums (ca. 900 m┬▓) oder auf den D├Ąchern der Turnhallen (Lernzentrum ca. 700 m┬▓, Astrid-Lindgren ca. 300 m┬▓ und in Leer 700 m┬▓).

Genau diese Dachfl├Ąchen bieten sich f├╝r PV-Anlagen an, da der Strombedarf zeitlich mit der Erzeugung ├╝bereinstimmt. In diesen F├Ąllen w├Ąre eine kostenintensive Speicherung nicht erforderlich. Hier k├Ânnte die Stadt mit gutem Beispiel vorangehen und dabei langfristig sogar noch Geld sparen.

Gleichzeitig w├╝rde die Stadt Horstmar der jungen Generation zeigen, wie ernsthaft sie den Energie- und Klimaschutz nimmt. Wo ginge dies besser als direkt ├╝ber den K├Âpfen der Kinder und Jugendlichen, n├Ąmlich auf den genannten Dachfl├Ąchen der kommunalen Geb├Ąude.

Haben Kinder- und Jugendliche (Fridays for Future) und die Landwirte ein gr├Â├čeres Umweltbewusstsein als die Verantwortlichen der Stadt Horstmar?

Die Landwirte in Horstmar haben dieses zukunftsgerichtete Denken immer schon betrieben und erkannt, dass sich die Investition in Photovoltaikanlagen auf ihren D├Ąchern langfristig rechnet.

De Buer is schlau, he weet genau vandage investeert is mourn wat w├Ą├Ąd (Der Bauer ist schlau, er wei├č genau, heute investiert hat sich morgen rentiert)

Die meisten (gro├čen) Photovoltaikanlagen finden sich daher auch auf den D├Ąchern landwirtschaftlicher Betriebe. Mit den 301 privaten PV-Anlagen mit 5900 kWp und 5,4 GWh (Stand: 2017) in Horstmar erwirtschaften die Landwirte den gr├Â├čten Ertrag. Klimaschutz geht uns alle an. Symptomatisch f├╝r die Wertsch├Ątzung des Energie- und Klimaschutzes ist auch der Internetauftritt der Stadt. Im Gegensatz zu anderen Kommunen ist Klimaschutz auf der Homepage der Stadt Horstmar nicht vorhanden.

Klimaschutz geht uns alle an.

Symptomatisch f├╝r die Wertsch├Ątzung des Energie- und Klimaschutzes ist auch der Internetauftritt der Stadt. Im Gegensatz zu anderen Kommunen ist Klimaschutz auf der Homepage der Stadt Horstmar nicht vorhanden.