Herzlich willkommen..

bei BĂŒndnis 90 / Die GrĂŒnen in Horstmar und Leer.

 

 


Beitragsseiten

Bildung und Erziehung

BildungErziehung 1

KindergÀrten

Die Stadt Horstmar mit dem Ortsteil Leer bietet mit ihren 5 KindertagesstĂ€tten eine große Bandbreite an verschiedenen und vielfĂ€ltigen Bildungsmöglichkeiten im frĂŒhkindlichen Erziehungsbereich. Durch gesellschaftliche VerĂ€nderungen hat sich der Bedarf und Anspruch an Betreuung und Unterbringung stark verĂ€ndert. Diese Entwicklung unterstĂŒtzen auch die GrĂŒnen, indem sie der Erweiterung des St.-Josefs-Kindergarten grundsĂ€tzlich zustimmen. Wichtig ist uns dabei, dass der Bedarf an KiTa-PlĂ€tzen auch zukĂŒnftig gesichert und ausreichend vorhanden ist.

Das umwelt- und naturbezogene Konzept sollte dabei auch im gesamten Neubau wieder zu finden sein. Eine Zweigeschossigkeit wĂ€re dann von Vorteil, um die umgebende GrĂŒnflĂ€che des GebĂ€udes möglichst großflĂ€chig anzulegen. GrundsĂ€tzlich stehen wir auf dem Standpunkt, Kitas dort zu errichten, wo bereits neue Baugebiete existieren oder in naher Zukunft entstehen sollen. Dann haben die jungen Familien kurze Wege fĂŒr ihre Kinder oder mit ihren Kindern.

Astrid-Lindgren-Schule (Grundschule mit zwei Standorten)– Sekundarschule - Lernzentrum

Die erfolgte Zusammenlegung der beiden Grundschulen in Horstmar und Leer stellt sich weiterhin als richtiger und notwendiger Schritt dar. Durch den Beibehalt des kleineren Standortes in Leer ist die inklusive Beschulung unserer Kinder im geschĂŒtzten Rahmen nach wie vor gewĂ€hrleistet. Kleine Klassen an beiden Schulstandorten sind unabdingbar, um besonders Kindern mit erhöhtem Förderbedarf oder Migrationshintergrund eine angemessene Lernsituation und somit den entsprechenden Lernerfolg bzw. eine Bildungsteilhabe zu ermöglichen.

Die digitale sowie rĂ€umliche Ausstattung der GebĂ€ude durch Landesmittel „Schule2020" wird mit der Arbeitsgruppe aus Vertreter*innen von Schule / SchultrĂ€ger / Elternschaft gewĂ€hrleistet und zeigt Fortschritte.

Außerschulische Lernangebote im naturpĂ€dagogischen Bereich wie die NABU-Gruppe vor Ort fördern nachhaltiges und umweltbewusstes Handeln bis in die Familien hinein. DarĂŒber hinaus bietet die Schule in Kooperation mit örtlichen Vereinen und Musikschulen auch sportliche und musikalische AktivitĂ€ten außerhalb des Unterrichts an. Denn nur wer positive Erfahrungen mit der Schule verbindet, wird auch gerne lernen.

Eltern können und sollten als Teilnehmer in politischen Gremien weiterhin ihre Möglichkeiten nutzen, um nachhaltige Projekte zu initiieren und zu fördern.

Durch die stĂ€ndige Weiterentwicklung und Förderung der Ausstattung und Investitionen in den Erhalt und den Ausbau der GebĂ€ude trĂ€gt die Stadt wesentlich dazu bei, dass die Schulstandorte in Horstmar ĂŒber alle Stufen hinweg auch fĂŒr die Zukunft gesichert sind.

Die Kooperationen mit den Nachbargemeinden Laer und Schöppingen im Rahmen der Sekundarschule und mit dem Gymnasium Arnoldinum in Burgsteinfurt fĂŒhren in Horstmar zu einem beispielhaften Schulangebot.

Diese gute Schulpolitik werden BĂŒndnis 90/Die GrĂŒnen auch in Zukunft mit aller Kraft unterstĂŒtzen.